Barry McGuire | Eve of Destruction

Eve of Destruction – ein Klassiker aus dem Jahr 1965, der wohl zu den erfolgreichsten Protestsongs aller Zeiten zählt.
Der Titel wurde von Barry McGuire am 15. Juli 1965 innerhalb 30 Minuten eingespielt, für korrektes Abmischen blieben wenige Minuten, da die gebuchte Studiozeit schon abgelaufen war.
Der in aller Eile produzierte Song wies daher noch technische Mängel auf, wurde aber sofort von diversen Radiostationen ins Programm genommen.

Das Lied wurde recht kontroversiell aufgenommen, vielfach auch abgelehnt, da es unverblümt Missstände aufzeigte und Stellung zu Themen der Zeit bezog:
der Vietnamkrieg kommt zur Sprache, der Hass auf den Kommunismus, der Kalte Krieg und die Bedrohung durch Atomwaffen, die Rassentrennung und die Benachteiligung der afroamerikanischen Bevölkerung wird kritisiert.

Ein Song, der auch heute nichts an Aktualität verloren hat – man muss bloß einige der Themen durch heutige Probleme ersetzen, die denen aus den 60ern doch sehr ähneln.

Das Original von Barry McGuire

The Turtles spielten die erste Coverversion des Songs ebenfalls bereits 1965 ein.

Die Pretty Things aus dem Jahr 1999

Auch Billy Idol lieferte eine Interpretation des Songs.

Schließlich noch die Version der Pogues – eingebettet in einen wabernden Nebel irischen Whiskeys.

Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*