Walter Cranes Malbuch

Walter Crane

Lange bevor Malbücher für Erwachsene modern wurden, brachte der Illustrator und Maler Walter Crane ein derartiges Ausmalbuch auf den Markt.
Walter Crane, 1845 in Liverpool geboren, machte sich vor allem als Illustrator von Kinderbüchern einen Namen, so fertigte er unter anderem die Bilder zu Ausgaben der Märchen der Gebrüder Grimm, Don Quijote und Aladdin und die Wunderlampe an.
Daneben feierte Crane auch Erfolge als Designer. Er entwarf Keramiken, Kacheln, Tapetenmuster für bekannte Firmen.

Und dann war da noch dieses Malbuch.
Es entstand in den 1880er Jahren und enthält 12 Illustrationen, die die typische Handschrift Cranes tragen.
Verspielt und detailreich sind im Buch jeweils zwei Versionen der Bilder zu finden. Ein stilisiertes Bild, das nur aus Umrissen besteht und ausgemalt werden muss. Daneben eine zweite Variante, die ein mögliches Endresultat zeigt und einen Anhaltspunkt für die kleinen und großen Künstler/innen gibt, die sich an die Herausforderung wagen.
Für jüngere Kinder waren die Ausmalbilder mit Sicherheit nicht einfach zu lösen, entsprechen viele der Bilder doch ziemlich genau dem Typus von Malvorlagen, die man in den derzeit recht beliebten Malbüchern für Erwachsene findet.

Das gesamte Buch zum Nachblättern finden Sie hier:

Bildquellen:
> Porträt Walter Crane: Frederick Hollyer 1886 | Public Domain
> Ausmalbilder: Walter Crane’s painting book, 1889

Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*