Keinesfalls öffnen!

Ein reichlich bizarres Diptychon aus dem 16. Jahrhundert warnt alle Betrachter eindringlich davor, es zu öffnen.

Sollte die/der Mutige es dennoch wagen, folgt der Hinweis, dass man ja vorher gewarnt worden wäre.

Schließlich wird auch noch darauf verwiesen, dass die Warnung deshalb ausgesprochen wurde, auf dass der unfolgsame Betrachter nicht nach dem optischen Genuss des Bildwerks aus dem Fenster springen möge.
Der genaue Hintergrund, der den Anlass dazu bildete, dieses merkwürdige Diptychon zu gestalten, ist nicht überliefert.
Ein Ansatzpunkt wäre allerdings wohl die Moral, die damit offensichtlich gelehrt werden soll:
Widerstehe dem Reiz des Verbotenen!

Humorvolles 16. Jahrhundert. Der flämische Künstler, aus dessen Hand die Bilder stammen, ist leider unbekannt.

Die Außenseite des Diptychons. – „Wenn du dies nicht ungeöffnet lässt hangen, dann siehst du meine braune Wangen.“

Nicht öffnen! Wir haben es doch gesagt!

Du wurdest gewarnt – aber spring nicht gleich aus dem Fenster!

Bildquelle: Université de Liège, Belgien

Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*