The Two Ways of Life

Eines der wohl interessantesten Bilder des 19. Jahrhunderts.
Geschaffen vom schwedisch-britischen Maler und Fotografen Oscar Gustave Rejlander, einem Pionier der künstlerischen Fotografie.

The Two Ways of Life ist eine Allegorie aus dem Jahr 1857.
Das Bild zeigt zwei junge Männer vom Lande, die von einem bärtigen weisen Mann vor eine schwierige Entscheidung gestellt werden – die Wahl zwischen einem lasterhafen Leben und einem in Rechtschaffenheit. Während der Bursche links im Bild den Ausschweifungen und der Sünde zustrebt, wendet sich der junge Mann rechts im Bild dem ruhigen, ausgeglichenen, arbeitsreichen Leben zu.


Mit dem Mausrad ins Bild zoomen!

Die eigentlich herausragende Leistung Rejlanders bestand im außergewöhnlichen Aufbau des Bildes. Die Vielzahl der Menschen im Bild machte es unmöglich, die Szene in einem einzigen Foto darzustellen. So fotografierte Rejlander jedes Modell unabhängig von der Gesamtkomposition. Anschließend fügte er die mehr als 30 Einzelbilder zu einem Gesamtkunstwerk zusammen. Eine fantastische Fotomontage!

Und kein Photoshop weit und breit, das die Arbeit erleichtert hätte…

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen