Rauchen ist kinderleicht

Der deutsche Chemiker Justus von Liebig (1803–1873) erfand unter anderem einen noch heute in Verwendung stehenden Phosphatdünger (Superphosphat) und arbeitete an der Entwicklung eines Silberspiegels anstelle der bis dahin üblichen, aber die Gesundheit gefährdenden Quecksilberspiegel.
Größte Publizität erfuhr ihm allerdings durch die Herstellung eines Fleischextrakts, das er durch Eindampfen von Rindfleisch gewann. Durch diesen Extrakt sollten vor allem arme unterernährte Familien vor dem Verhungern bewahrt werden. Ab 1864 wurde ‘Liebigs Fleischextrakt‘ produziert.

Den Verpackungen des Fleischextrakts lagen immer Bilder bei, auch Sammelalben erschienen bald. Eine Serie bestand dabei fast immer aus 6 Bildern im Format 105 bis 110 x 70 mm. Im Zeitraum von etwa 100 Jahren wurden 1870 Serien mit etwa 11500 Bildern in 12 Sprachen ausgegeben. Eine wahre Erfolgsgeschichte.
In Deutschland wurde die Abgabe 1940 eingestellt, in Belgien 1962 und in Italien kam das unweigerliche Ende für die Sammelbilder erst im Jahr 1975.
Die Themenvielfalt der Sammelbilder ist erstaunlich. Sie reicht von ‘Bilder aus Japan’ über ‘Walfischfang’ bis hin zu ‘Streichholz-Herstellung’.

Eine außergewöhnliche Serie ist die folgende. Sie zeigt Kinder beim Kauf und Genuss von Tabak.
´

Bildquelle: Jan Willemsen / flickr

Ebenfalls interessant

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen