Das Zeitalter der Zughunde

Schlittenhunde sind ja wohlbekannt, aber das älteste Dokument eines Hundes als Zugtier stammt von einer griechischen Vase etwa 500 v. Chr.

Gegen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden Hunde als Zugtiere sehr populär und die Tiere mussten die unterschiedlichsten Lasten ziehen. 
Hundekarren wurden in Belgien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz nicht nur für den Transport von Milch, sondern auch für den Verkauf von Brot, Gemüse und anderen Produkten verwendet.
Die Annahme geht davon aus, dass es um 1900 etwa 150.000 derartige Karrenhunde ihre Arbeit verrichteten.

Die folgenden Fotos stammen hauptsächlich aus Belgien und den Niederlanden. Beginn 20. Jahrhundert.

Hunde vor dem Milchkarren
Transport von Waren aller Art
Milchtransport
Und wieder ein Hund vor dem Milchwagen
Die Qualität der Milch wird streng kontrolliert 
Dekorativ vor der Windmühle
Militärkapelle Königsberg | 1912
Auch in den USA wurden Hunde vor den Karren gespannt | 1916

Bildquellen: janwillemsen/flickr  |  Public Domain

Ebenfalls interessant

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen