Goldrausch in Dawson City

Dawson City, eines der Zentren des kanadischen Klondike-Goldrauschs Ende des 19. Jahrhunderts.
Gegründet im Jahr 1896, zählte die Stadt zwei Jahre später bereits 40.000 Einwohner. Doch so rasch die Bevölkerungszahl gestiegen war, so rasch sank sie auch wieder, als die meisten Goldschürfer, die in Klondike ihr Glück suchten, unverrichteter Dinge wieder abzogen.
Heute leben etwa 1.300 Menschen in der kleinen Stadt im Yukon Territorium.

In den Archiven der Stadt Vancouver finden sich einige bemerkenswerte Ansichten des Ortes – alle Fotos entstanden um die Jahrhundertwende.

'Klondike Kate' in einer Pferdekutsche. 1901
‚Klondike Kate‘ in einer Pferdekutsche. Kate Rockwell arbeitete als Tänzerin in Dawson City. Später war sie Betreiberin eines Filmtheaters. 1901
Straße in Dawson City. 1898-1900
Straße in Dawson City. 1898-1900
Straße in Dawson City. 1898-1900
Straße in Dawson City. 1898-1900
Winter am Klondike. 1900
Winter am Klondike. 1900
Blick auf Dawson City im Winter 1900
Blick auf Dawson City im Winter 1900
Dawson City im Winter. 1900
Dawson City im Winter. 1900
Hundeschlitten. c. 1904
Hundeschlitten. c. 1904
Dawson City im Winter. 1900
Dawson City im Winter. 1900

Falls Sie jetzt Lust auf einen Spaziergang durch Dawson City bekommen haben sollten: starten Sie Ihre Tour einfach an genau der Stelle, an der vor 115 Jahren ‚Klondike Kate‘ in ihrer Pferdekutsche saß – vor dem Postamt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen